Fauna:
Kurioses
[Themen] [ !zurück!]
Vögel
Kiwi
Geruchssinn
Das neuseeländische Wappentier, der Kiwi, besitzt als einziger Vogel einen sehr guten Geruchssinn. Vorne an seinem ca. 15 Zentimeter langen Schnabel sitzen beim Kiwi, der auch Schnepfen-Strauß genannt wird, zwei Nasenlöcher. Damit spürt dieser flugunfähige, nachtaktive Vogel Nahrung in verrottetem Holz oder auch in der Erde auf.
Vögel
Thermometer-Huhn
Brut
Das australische Thermometer-Huhn (Leipoa ocellata) ist ebenfalls ein Phänomen. Diese Vogelart baut große Gelege (in Form von Hügeln, die aus verrottendem Pflanzenmaterial und Erde bestehen), die so konstruiert sind, daß sich darin eine für das Ausbrüten der Eier günstige Temperatur von ganz alleine aufbaut (ähnlich wie in einem Komposthaufen!).
Mit dem Schnabel überprüfen die Männchen (die auch für den Bau des Bruthügels zuständig sind) dann von Zeit zu Zeit die Temperatur im Gelege und korrigieren gegebenenfalls die Konstruktion.
Vögel
Eule
Farbe
Eulen werden blind geboren.
Eulen sind wahrscheinlich die einzigen Vögel, die die Farbe Blau erkennen können.
Anatomie
Mensch
Gehirn
Das menschliche Gehirn (eines Erwachsenen):
  • macht ca. 3% des Körpergewichtes aus.
  • Es verbraucht aber ungefähr 20% des Sauerstoffs, den der Mensch beim Atmen aufnimmt.
  • Ebenso verbraucht es 20% der Nährstoffe, die dem Körper zur Verfügung gestellt werden.
  • 15% der Blutversorgung des Körpers belegt das Gehirn ebenfalls mit Beschlag.
  • Anatomie
    Mensch
    Körper
    Ein Erwachsener hat:
  • 650 Muskeln
  • 206 Knochen
  • in den Füßen 52 Knochen
  • in den Händen 48? Knochen
  • über 100 Gelenke
  • ca. 13 Milliarden Nervenzellen
  • .
    Anatomie
    Mensch
    Knochen
    Babys werden mit ca. 300 Knochen geboren. Erwachsene haben aber nur noch 206.
    Anatomie
    Mensch
    Fuß
    Ca. ein Viertel aller Knochen befindet sich (beim Menschen) in den Füßen (52).
    Säugetiere
    Schnabeltier
    eierlegend
    Das australische Schnabeltier (Ornithorhynchus anatinus) paßt so recht in gar keine Kategorie. Es hat den Körper eines Otters und den Schnabel einer Ente. Es gehört zu den Säugetieren, legt aber Eier. Außerdem verfügt es über Elektro-Rezeptoren am Schnabel, die es ihm erlauben, Beute damit aufzuspüren.
    Die Männchen dieser merkwürdigen Gattung verfügen auch noch über giftige Sporen (Dornfortsätze) an den Fußknöcheln.
    Säugetiere
    Hund
    Farbe
    Hunde sind farbenblind!?
    Säugetiere
    Meerschweinchen
    Meerschweinchen haben eine Tragezeit von nur 68 Tagen. Schon 14 Tage vor der Geburt sind Augen und Ohren offen. Nach der Geburt werden sie zu extremen Nestflüchtern. Ein durchschnittlicher Wurf (meist 3 Jungtiere) entspricht über 40% des Körpergewichtes des Muttertieres.
    Säugetiere
    Katze
    Farbe
    Katzen können nur schlecht Farben sehen.
    Säugetiere
    Tiger
    Streifen
    Tiger haben nicht nur ein gestreiftes Fell, sondern auch gestreifte Haut.
    Weichtiere
    Schnecke
    Paarung
    Die meisten Schnecken sind Zwitter. Sie können sich gegenseitig befruchten.
    Weichtiere
    Auster
    Geschlecht
    Die Auster ist in der Lage, ihr Geschlecht während ihres Lebens mehrmals zu ändern.
    Reptilien
    Krokodil
    Zunge
    Krokodile können ihre Zunge nicht herausstrecken - sie ist am Gaumen festgewachsen.
    Fische
    Hai
    Krebs
    Haie sind immun gegen Krebs.
    Fische+Säuger
    Hai
    Delphin
    Sauerstoff
    Schlaf
    Gehirn
    Haie und Delphine schlafen nie richtig; es schläft immer nur eine Gehirnhälfte. So ist z. B. der Hai darauf angewiesen, daß ihm ständig ein bestimmtes Maß an Wasser durch seine Kiemen gespült wird, sonst ist die Sauerstoffzufuhr unzureichend. In Starre (beim Schlafen) wäre dies nicht gewährleistet.
    Spinnen
    südafrik. Wolfsspinne
    Augen
    Die südafrik. Wolfsspinne hat 8 Augen. Sie sind rund um den Kopf verteilt. Mit ihrer Hilfe kann sie Enfernungen (etwa zu einem Beutetier) sehr genau abschätzen.
    Insekten
    Raupe
    Gehirn
    Die Seidenspinnerraupe hat 11 Gehirne.


    Texte & Layout (wispor.de) Münster