Lateinische Zitate

 Heim |  Themen | !zurück!
Text-Suche
(nur auf der aktuellen Seite!):


(Gilt für: IE™, Netscape™ und Firefox™):

[Strg]+[F] Textsuche
[Alt]+[W] weitersuchen



ie-suche.gif
[Strg]+[F] Text-Suche
[Alt]+[W] weitersuchen
[Strg]+[P] Seite drucken
[Strg]+[A] Seite komplett markieren

ab imo pectore "aus tiefer Brust".
Ab ovo "Vom Ei (der Leda) an". (Horaz)
Abyssus abyssum invocat. " Ein Fehler zieht den anderen nach sich."
Acta agere "Erledigtes (nocheinmal) erledigen".
Soviel wie: leeres Stroh dreschen.
ad absurdum "etwas als unsinnig nachweisen".
ad honorem "zu Ehren"
ad modum tenui filo suspensum esse "am seidenen Faden hängen"
ad oculos demonstrare "vor Augen führen; beweisen"
Ad nauseam usque "Bis zum Überdruß (Erbrechen ...)"
Adora quod incendisti, incende quod adorasti. " Bete an, was du verbrannt hast; verbrenne, was du angebetet hast." (Remigius)
Adverso flumine "Gegen den Strom."
Advocatus diaboli "Anwalt des Teufels."
A.E.I.O.U. "Austriae est imperare orbi universo"
Alles Erdreich ist Österreich untertan

auch: "Austria erit in orbe ultima"
Österreich wird bestehen bis ans Ende der Welt.
Aequat omnis cinis "Die Asche (der Tod) macht uns alle gleich."
Alea iacta est "Der Würfel ist gefallen."

* Als Julius Cäsar sich nach längerem Zögern dazu entschied, den Rubicon (Fluß) zu überschreiten, hat er ein Wort Meanders zitiert: "Der Würfel falle". Sueton soll die Umformung zu: "Der Würfel ist gefallen" geschaffen haben. Heute nutzen wir meist die Pluralform: "Die Würfel sind gefallen".

Meander: ???
Sueton: röm Schriftsteller, *um 70 n.Chr. +um 130, er schrieb u. a. eine Biografie Cäsars.
Aleae iacta sunt "Die Würfel sind gefallen."
alma mater "die Nährmutter" / oft gebraucht als Synonym für die Universität
Ama et fac quod vis. ". Liebe und tu, was du willst!." (Augustinus)
Ambages narras "Du sprichst in Rätseln"
Amicus certus in re incerta cernitur. "Der wahre Freund wird in einer unsicheren Lage erkannt."
anno domini (A.D.) "im Jahre des Herrn"
Annuntio vobis gaudium magnum - Habemus Papam. "Ich verkünde euch eine große Freude, wir haben einen Papst."
(Bekanntgabe eines neu gewählten Papstes)
ante meridiem (a.m.) "am Vormittag"
Apud paucos post rem manet gratia "Nur wenige sind nach Erhalt einer Sache (Leistung ...) noch dankbar."
ars vitae "die Lebenskunst"
Audiatur et(iam) altera pars. "Auch die andere Seite soll angehört werden!"
(Römischer Rechtsgrundsatz)
aurea mediocritas " die goldene Mitte"
Aufer te hinc! "Verschwinde von hier, geh' weg!"
ave Sei gegrüßt!
Ave Caesar, morituri te salutant. ". Sei gegrüßt, Cäsar, die Todgeweihten grüßen dich."
(Gruß der Gladiatoren)
 
beatae memoriae seligen Andenkens (von Verstorbenen)
bona fide mit gutem Glauben
Bella gerant alii, tu felix Austria, nube. "Die anderen sollen Kriege führen, du glückliches Österreich, heirate!"
Bellum omnium contra omnes "Krieg aller gegen alle."
Bellum omnium pater "Der Krieg ist der Vater aller Dinge."
Bene docet, qui bene distinguit. "Gut lehrt, wer die Unterschiede klar darlegt."
Bene facta in luce se conlacari volunt "Gute Taten wollen in's Licht gesetzt werden."
Beneficium accipere est libertatem vendere. "Einen Gefallen anzunehmen bedeutet seine Freiheit zu verkaufen."
Bis dat, qui cito dat. "Doppelt gibt, wer gleich gibt."(Syrus)
Bonus vir semper tiro. ". Ein guter Mensch bleibt immer."
(Martial)
 
Canis a non canendo. "Der Hund (heißt Hund), weil er nicht singt."
captatio benevolentiae haschen nach Wohlwollen
casus belli Kriegsgrund
Carpe diem "Pflücke den Tag" - nutze den Tag
- lasse eine Gelegenheit nicht verstreichen.
Carum est, quod rarum est. "Teuer ist, was selten ist."
Cave canem! "Hüte dich vor dem Hunde!"
Cessante causa cessat effectus. "Fällt die Ursache fort, entfällt auch die Wirkung."
Ceterum censeo carthaginem esse delendam. ". Im übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss."
(Senator Marcus Porcius Cato)
circulus vitiosus Teufelskreis
coram publico vor dem Publikum; öffentlich
corpus delicti Gegenstand des Verfahrens
crimen laesae maiestatis das Verbrechen der Majestätsbeleidigung
cum laude mit Lob (Note)
cum tempore (c.t.) mit Zeit (mit akademischer Viertelstunde)
curriculum vitae Lebenslauf
Citius, altius, fortius. "Schneller, höher, stärker."
(Motto der Olympischen Spiele)
Civis Romanus sum. "Ich bin ein römischer Bürger."
Clericus clericum non decimat. "Ein Kleriker fordert vom anderen keine Abgabe."
(Kollegialität)
Cogito ergo sum "Ich denke, also bin ich!"

Ein bekannter Grundsatz des franz. Philosophen
Descartes (*1596 +1650).
concursus creditorum Zusammenlauf der Gläubiger (= Konkurs)
conditio sine qua non eine Bedingung, ohne die nicht ... (unerlässliche Voraussetzung)
Consuetudo (quasi) altera natura. "Die Gewohnheit ist die zweite Natur des Menschen."
(Cicero)
Contra vim mortis non est medicamen in hortis. "Gegen den Tod gibt es ist kein Kraut."
(Salerno)
Corpus delicti "Gegenstand (Werkzeug) in einem Verbrechen."
Corvus albus "Ein seltsamer Vogel."
Credo, ergo sum. "Ich glaube, also bin ich."
Credo, quia absurdum. "Ich glaube, weil es widersinnig ist."
Cui bono? "Wem nützt es?"
Cuius regio eius religio. "Wessen Gebiet es ist, der bestimmt die Religion."
(Grundsatz des Augsburger Religionsfrieden (1555)).
Cum grano salis "Mit einem Körnchen Salz(es)."

Mit einem wahren Kern. Ein bißchen Wahrheit steckt auch darin.
 
Dat census honores. Übertragen: "Reichtum bringt Ansehen."
(Ovid)
de audito vom Hörensagen
De facto "tatsächlich."
De gustibus non est disputandum. "Über Geschmack lässt sich nicht streiten"
dei gratia von Gottes Gnaden
deo gratias Gott sei Dank
De iure "Von Rechts wegen."
De mortuis ni(hi)l nisi bene. "Über die Toten sollst du nur wohlwollend reden."
Deus lo vult (auch: volt) "Gott will es (so)."

Angeblich ein Ausspruch von Papst Urban II.
anläßlich des 1. Kreuzzuges (1095).
Diem perdidi "Ich habe den Tag verloren."
Dies diem docet. "Ein Tag lehrt den anderen. Oder: "Aus Erfahrung wird man klug."
Difficile est saturam non scribere. "Es ist schwierig, (darüber) keine Satire zu schreiben." (Juvenal)
Discite iustitiam moniti et non temnere divos. "Lernet, gewarnt, rechttun und nicht mißachten die Götter!" (Vergil)
Discite, moniti. "Lernt, ihr seid gewarnt!" (Vergil)
Divide et impera! "Teile und herrsche!"
Docendo discimus. "Durch Lehren lernen wir."
Dominium generosa recusat. "Die Stolze will keinen Herrn."
(Wappenspruch von Pisa)
dominus vobiscum der Herr (sei) mit euch
Dulce et decorum est pro patria mori. "Süß ist es, fürs Vaterland zu sterben." (Horaz)
Dum differtur, vita transcurrit. "Während man es aufschiebt, geht das Leben vorüber."
Dum spiro, spero "Solange ich (noch) atme, hoffe ich."
 
e contrario im Gegenteil
Ego sum, qui sum. "Ich bin der, der ich bin."
emeritus Jemand, der ausgedient hat; im Ruhestand ist
Epistula non erubescit. "Der Brief errötet nicht."
Oder: "Papier ist geduldig." (Cicero)"
Ergo bibamus. "Drum lasst uns trinken!"
Errare humanum est. "Irren ist menschlich." (Hieronymus)
exemplum statuerezur Abschreckung bestrafen
Ex oriente lux "Aus dem Osten kommt das Licht."
Expressis verbis mit ausdrücklichen Worten; wörtlich
Extra ecclesiam nulla salus. "Außerhalb der Kirche (findet man) kein Heil." (Cyprian, Bischof von Karthago)
 
Facta loquuntur. "Die Fakten sprechen für sich."
Fama crescit eundo. "Das Gerücht wächst im weiterschreiben."
Fas est et ab hoste doceri. "Auch vom Feind lernen ist Recht." (Ovid)
Favete linguis. "Hütet eure Zungen!" (Horaz)
Felix qui potuit rerum cognoscere causas. "Glücklich, wem es gelang, den Grund der Dinge zu erkennen." (Vergil)
Fiat iustitia et pereat mundus. "Es geschehe Recht, auch wenn die Welt darüber zugrunde geht." (Kaiser Ferdinand I.)
Fiat lux. "Es werde Licht." (Schöpfungsspruch Gottes; Gen.)
Finis coronat opus. "Das Ende krönt das Werk." (Ovid)
Fluctuat nec mergitur. "Von den Wogen geschüttelt, wird es doch nicht untergehen." (Inschrift des Stadtwappens von Paris)
Fortes fortuna adiuvat. "Den Tüchtigen hilft das Glück." (Terenz)
 
Gaudeamus igitur iuvenes dum sumus. "Freuen wir uns also, solange wir jung sind." (Beginn eines Studentenliedes, etwa 18.  Jh.)
Genius loci "Der (Schutz-)Geist des Ortes."
Graeca sunt, non leguntur. Es ist griechisch, man liest es nicht.
(übertr.: Es ist zu schwer.)
Gutta cavat lapidem. Steter Tropfen höhlt den Stein. (Ovid)
 
Habemus papam qui sibi imposuit nomen X. Wir haben einen Papst, der sich den Namen X. zugelegt hat. (Verkündung bei der Papstwahl)
Habent sua fata libelli. Bücher haben ihre Schicksale. (Terentianus Maurus)
Hannibal ad portas "Hannibal bei den Toren. (Warnruf der Römer/ 2. Pun. Kr.)"

Dieses Zitat von: Marcus Tullius Cicero (211 v. Chr. zum Angriff Hannibals auf Rom) wird meist als: Hannbibal ante portas präsentiert. Die Präposition "ante" ist aber ?falsch? eingesetzt! Die ?richtige? Version ist gleich 2mal überliefert.
Heu me miserum. Weh mir Armem. Oder: "Ach, ich Unglücklicher!" (Terenz)
hic et nunc hier und jetzt
hic iacet hier liegt begraben
Hic Rhodos hic salta. Übertr.: Zeig was du wirklich kannst!
Homines sumus nun dei. Wir sind Menschen, keine Götter. (Petronius)
Homines, cum docent, discunt. Die Menschen lernen beim Lehren.
Homo homini lupus. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.
Zitat des Römischen Komödiendichters Titus Maccius Plautus (* ca. 250 v. Chr. / ca. 184 v. Chr.).
homo novus neuer Mensch; Emporkömmling
Homo proponit sed deus disponit. Der Mensch denkt, Gott lenkt.
homo sapiens der vernuftbegabte Mensch
honoris causa (h.c.)Ehrenhalber; wegen besonderer Verdienste (Doktortitel ehrenhalber)
Hypotheses non fingus. Ich mache keine Hypothesen. (Newton)
 
Iam scis patrem tuum mercedes perdidisse. Du wirst bald merken, dass dein Vater das Lehrgeld hinausgeworfen hat.
ibidem ebenda (Hinweis zu Büchern)
Ibi fas ubi proxima merces. Wo der Gewinn am höchsten, da ist das Recht. (Lucanus)
idem (id.) derselbe oder dasselbe
Idem velle atque ide nolle, ea demum firma amicitia est. Dasselbe wollen und dasselbe nicht wollen, das erst ist wahre Freundschaft. (Sallust nach Aristoteles)
id est (i.e.) das ist; das heißt
Ignoramus, ignarobimus. Wir wissen es nicht, wir werden es nicht wissen.
Ignorantia iuris nocet. Unkenntnis schützt nicht vor Strafe. (übertragen)
Impavidi progrediamur. Unverzagt wollen wir vorwärtsschreiten. (Ernst Haeckel)
impressum gedruckt
in absentia in Abwesenheit
in abstracto ganz allgemein
in brevi im Kurzem
In cauda venenum. Im Schwanz (befindet sich) das Gift. = Das dicke Ende kommt doch.
incognito unerkannt
in corpore insgesamt; zusammen
Indubio pro reo "Im Zweifel für den Angeklagten."
in dulci iubilo in frohem Jubel
in effigie im Bilde
in extenso ausführlich
in facto wirklich; tatsächlich
in fidem für die Treue (Beglaubigungsformel bei Abschriften)
in flagranti auf frischer Tat
in floribus in Blüten; im Wohlstand
in genere im Allgemeinen
in hoc salus in diesem ist das Heil
in honorem zu Ehren
In magnis et voluisse sat est. Bei großen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben. (Properz)
In maiorem dei gloriam. Zum höheren Ruhme Gottes.
In manu illius plumbium aurum fiebat. In seiner Hand wurde selbst Blei zu Gold. (Petronius)
in memoriam zur Erinnerung
in memoriam perpetuam zur ewigen Erinnerung
in natura wirklich; leibhaftig
In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas. Im Notwendigen Einheit, im Zweifel Freiheit, in allem Liebe.
in nomine im Namen; im Auftrag
in omnem eventum für alle Fälle
in optima forma in bestem Zustand; einwandfrei
in perpetuum auf immer; auf ewig
In principio erat verbum. Am Anfang war das Wort. (Joh. 1,1)
in salvo in Sicherheit
in spe in Hoffnung; zukünftig
in statu nascendi im Zustand des Entstehens
in statu quo im gegenwärtigen Zustand
in summa insgesamt
In teneris discere multum est. Es bedeutet (bringt) viel, in der Jugend zu lernen.
In vino veritas. Im Wein ist Wahrheit.
Iniqua numquam regna perpetuo manent. Ungerechte Reiche währen niemals ewig. (Seneca)
Integer vitae scerelisque purus. Rein im Leben, frei von Verbrechen. (Horaz)
Interim fiet aliquid. Unterdessen wird sich etwas ereignen (Terenz)
Introite, nam et hic dii sunt. Tretet ein, den auch hier sind Götter. (eigentl. griechisch von Heraklit; Motto von Lessings "Nathan der Weise")
Inwuietum cor nostrum, donec requiescat in te. Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in dir. (Augustinus)
Ipse fecit. Er hat das selbst gemacht.
Istud, quod tu summum putas, gradus est. Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.
Ita ius esto. So soll es rechtens sein.
ius canonicum Kirchenrecht
ius civile bürgerliches Recht
ius gentium Völkerrecht
ius publicum öffentliches Recht
Ius summum saepe summa est malitia. Das höchste Recht ist oft die höchste Bosheit. (Terenz)
Iustitia est constans et perpetua voluntas ius suum cuique tribuendi. Gerechtigkeit ist der beharrliche und dauernde Wille, jedem sein Recht zu geben. (Ulpianus)
Iustititia est fundamentum regni. Gerechtigkeit ist das Fundament des Reiches. (Wahlspruch des Kaisers Franz I.)
Iustus enim fide vivit. Der Gerechte lebt nämlich durch den Glauben.
 
Labor omnia vincit. Unablässiges Mühen bezwingt alles, bringt alles fertig. (Vergil)
lapsus calami Schreibfehler
lapsus linguae Sprechfehler
Laudabiliter se subiecit. Lobenswerterweise hat er sich untergeordnet.
laudatio Lobrede
lege artis nach allen Regeln der Kunst
lege et fide durch Gesetz
lege vindice unter dem Schutz des Gesetzes
legibus solutus von den Gesetzen entbunden
Legi intellexi condemnavi. Ich las, begriff, verdammte. (Julian)
Legum servi sumus, ut liberi esse possimus. Wir sind Sklaven der Gesetze, um frei sein zu können.
Lex dubia non obligat. Ein zweifelhaftes Gesetz bindet nicht.
licentia poetica dichterische Freiheit (Seneca)
licet es ist erlaubt
loco citato an angeführter Stelle
Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla. Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirkungsvoll durch Beispiele.
Ludit in humanis divina potentia rebus. Im Menschlichen spielt die göttliche Allmacht. (Ovid)
 
Magis prodesse quam praeesse. Mehr nützen als herrschen. (Benedictus von Nursia)
magna cum laude mit großem Lob (Prädikat bei einer Promotion)
Magnum vectigal est parsimonia. Sparen ist eine gute Einnahme. (Cicero)
maligne bösartig
manu propria eigenhändig
Manus manum lavat "Eine Hand wäscht die andere."
Lat. Sprichwort nach Seneca und Petronicus.
Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur. Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die größte Sünde. (Erasmus von Rotterdam)
Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa. Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine größte Schuld (allg. Sündenbekenntnis zu Beginn der Meßliturgie)
medias in res oder in medias res direkt zur Sache
Medice cura te ipsum. Arzt, heile dich selbst.
Medicina soror philosophiae. Die Heilkunst ist die Schwester der Philosophie. (Tertullian)
Medicus curat, natura sanat. Der Arzt hilft, die Natur heilt. (Hippokrates)
Medicus nihil aliud est quam animi consolatio. Der Arzt ist nichts anderes als der Tröster der Seele. (Petronius)
Medio tutissimus ibis. In der Mitte wirst du am sichersten gehen. (Ovid)
Memento mori. Denke daran, dass du sterben musst. (Sprichwort aus der Barockzeit)
Memento te hominem esse. Bedenke, dass du ein Mensch bist.
Memento mori "Gedenke des Todes; denke daran, dass du sterblich bist"
Mens sana in corpore sano "Gesunder Geist in einem gesunden Körper"

Der Autor ist Juvenal, ein Satirendichter (*um 60 n Chr. +um 128). Hinweis: Juvenal 10,356.
Militem aut monachum facit desperatio. Mönch oder Soldat wird man aus Verzweiflung (altes christl. Sprichwort)
minima de malis das geringere der Übel
modus procedendi Prozessordnung
Modus vivendi "Die Form des Zusammenlebens.
Art und Weise eines erträglichen Miteinanders."
Moritur et ridet. Es stirbt und lacht dabei. (Salvanius über das röm. Volk)
Mors certa, hora certa. Der Tod ist gewiss, ungewiss (ist) seine Stunde.
Mors ultima linea rerum est. Der Tod steht am Ende aller Dinge. (Horaz)
Multa petentibus multa desunt. Denen, die viel begehren, fehlt viel.
Mundus vult decipi, ergo decipiatur. Die Welt will betrogen werden, also soll sie betrogen werden.
 
Nam quod in iuventus non discitur, in matura aetate nescitur. Was man in der Jugend nicht lernt, lernt man im Alter niemals. (Cassiodor)
Nam tua res agitur, paries cum proximus ardet. Denn dein Eigentum wird gefährdet, wenn des Nachbarn Haus brennt. (Horaz)
Nam vitiis nemo sine nascitur. Kein Mensch wird ja ohne Fehler geboren. (Horaz)
Navigare necesse est, vivere non necesse est. Seefahrt ist notwendig, Leben nicht. (Pompejus)
Ne discere cessa. Höre nicht auf zu lernen. (Cato)
Ne sutor supra crepidam. Schuster geh nicht über die Sandale hinaus. (Plinius d. Ä.)
Nec fidum femina nomen. Falschheit dein Name ist Weib.
Nec scire fas est omnia. Es ist unmöglich, alles zu wissen. (Horaz)
Nemo ante mortem beatus. Niemand ist vor dem Tod glücklich. (Solon zu Krösus)
Nemo enim potest personam diu ferre. Niemand kann auf Dauer eine Maske tragen. (Seneca)
Nemo iudex in causa sua. Keiner kann Richter in eigener Sache sein.
Nemo prudens punit, quia peccatum est, sed ne peccetur. Kein Kluger straft, weil gefehlt worden ist, sondern damit in Zukunft nicht gefehlt werde. (Seneca)
Nescis mi fili, quantilla prudentis mundus regatur. Weißt du nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird?
Nihil interit. Nichts geht zugrunde. (Pythagoras bei Ovid)
Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit. Nichts ist so schwierig, dass es nicht erforscht werden könnte. (Terenz)
Nil admirari. Sich über nichts wundern. (Grundsatz des Pythagoras)
Nil martalibus arduum est. Nichts ist den Sterblichen zu schwer. (Horaz)
Nolens volens. Ob du willst oder nicht.
Noli me tangere "Berühr' mich nicht."
Nomen est omen. Der Name ist Vorzeichen. (frei nach: Plautus)
Non curatur, qui curat. Wer Sorgen hat wird nicht geheilt.
Non mortem timemus, sed cogitationem mortis. Nicht den Tod fürchten wir, sondern die Vorstellung des Todes. (Seneca)
Non omnis moriar. Ich werde nicht sterben. (Horaz)
Non plus ultra unübertrefflich
Non scholae, sed vitae discimus "Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir."

*** Laut Büchmann ("Geflügelte Worte", 1994) handelt es sich bei diesem bekannten Ausspruch aus den: Epistulae morales" 106 um eine Umstellung.
Dort heißt es: "Non vitae, sed scholae discimus" = Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. (Der Autor ist Seneca d.J.).

Seneca (*0001 +0065 n.Chr.).
Nova artificia docuit fames. Neue Künste lehrte der Hunger. (Seneca)
Nulla poena sine lege. Keine Bestrafung ohne Gesetz.
Nulla salus bello, pacem to poscimus omnes. Heil liegt nicht im Krieg, wir bitten dich alle um Frieden. (Vergil)
Nunc est bibendum. Jetzt lasst uns trinken! (Horaz)
 
Obsequium amicus, veritas odium parit. Willfährigkeit macht Freunde, Wahrheit schafft Haß. (Terenz)
O cives, cives quaerenda pecunia primum est, virtus post nummos. O Bürger, Bürger, für euch ist der Gelderwerb das Wichtigste, die Tugend kommt erst nach den Talern. (Horaz)
O dulce nomen libertatis. O süßer Name Freiheit! (Cicero)
O tempora, o mores. O Zeiten, o Sitten! (Cicero)
Omnia ad maiorem dei gloriam. Alles zur größeren Ehre Gottes. (Wahlspruch der Jesuiten)
Omnia vincit amor.Die Liebe besiegt alles. (Vergil)
Onus est honos. Würde ist Bürde.
Opes regum corda subditorium. Die Herzen der Untertanen sind die Schätze der Könige.
Opinio communis die allgemeine Meinung
Ora et labora. Bete und arbeite! (Wahlspruch der Benediktiner)
 
Pacta sunt servanda. Verträge müssen eingehalten werden.
panem et circenses Brot und Spiele
panis et vinum Brot und Wein
pars pro toto Ein Teil steht für das Ganze (übertragen: Der Begriff Herd kann für das Zuhause, das Heim stehen ...)
Patria est ubicunque bene. Das Vaterland ist überall, wo es dir gut geht.
Pax est tranquillitas ordinis. Friede ist Ruhe der Ordnung. (Augustinus)
Pax vobiscum. Friede sei mit euch. (Joh. 20,19)
Pecunia non olet. Geld stinkt nicht.
Per aspera ad astra. Durch Rauhes zu den Sternen.
Per crucem ad lucem. Durch das Kreuz ans Licht.
per exemplum zum Beispiel
Per noctem ad lucem. Durch die Nacht zum Licht..
Per omnia saecula saeculorum. Von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Schlussformel von Gebeten)
Periculum in mora. Gefahr liegt im Verzug!
persona non grata eine nicht willkommene Person
Pessima tempora plurimae leges. In schlechtesten Zeiten gibt es die meisten Gesetze.
Philosophia non in verbis, sed in rebus est. Die Philosophie lehrt tun, nicht reden. (Seneca)
Plenus venter non studet libenter. Ein voller Bauch studiert nicht gern.
Poetis mentiri licet. Es ist den Dichtern gestattet zu lügen. (Plinius)
pons asini Eselsbrücke
Possum, sed nolo. Ich könnte, aber ich mag nicht. (Maria de Medici)
Post cenam stabis aut passus mille meabis. Nach dem essen sollst du ruhen, oder tausend Schritte tun.
post festum nach dem Fest (= zu spät)
post meridiem (p.m.) am Nachmittag
Post nubila Phoebus. Nach den Wolken (kommt) das Licht.
Potius sero quam numquam. Lieber spät als niemals.
Praesis ut prosis, non ut imperes. Steh an der Spitze um zu dienen, nicht um zu herrschen. (Bernhard von Clairvaux)
primo loco an erster Stelle
Primus inter pares. Erster unter Standesgleichen.
pro domo für das Haus (eigenes Interesse)
pro patria fürs Vaterland
punctum saliens der springende Punkt (Aristoteles)
 
Quae nocent, docent. Was schadet, lehrt.
Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem. Frei übersetzt: An der Rede erkennt man den Mann. (Cicero)
Qualis dominus, talis etiam servus. Wie der Herr, so auch der Sklave.
Qualis rex, talis grex. Wie der König, so die Herde. (Petronius)
Quem di diligunt adulescens moritur. Jung stirbt, wen die Götter lieben. (Plautus)
Qui doluit meminit. Wer Scherz erlitt, denkt daran. (Cicero)
Qui nescit dissimulare nescit regnare. Wer nicht zu heucheln weiß, der weiß auch nicht zu herrschen. (Ludwig XI.)
Qui tacet, consentire videtur. Wer schweigt, scheint zuzustimmen.
Quid est veritas? Was ist Wahrheit? (Pontius Pilatus)
Quid pro quo* (Hannibal Lecters Lieblings-Lateinspruch in 'Das Schweigen der Lämmer')
Quid sit futurum cras, fuge quaerere. Was morgen sein wird, frage nicht.(Horaz)
Quiquid id est, timeo Danaos et (iam) dona ferentes. Was auch immer es sein mag, ich fürchte die Griechen, auch wenn sie Geschenke bringen.
Quis custodit custodes? Wer bewacht die Wächter?
Quod erat demonstrandum (q.e.d.) Was zu beweisen war. (Euklid (eigentl. griechisch) - Schlusssatz für mathematische Beweise)
Quod licet Iovi, non licet bovi. Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Rindvieh nicht erlaubt.
Quod non est in actis, (id) non est in mundo. Was nicht in den Akten steht, existiert nicht auf der Welt.
Quot homines, tot sententiae. Wie viele Menschen, so viele Meinungen. (Terenz)
Quo vadis "Wohin gehts du?"
 
Relata refero. Ich berichte Berichtetes.
Requiescat in pace (R.I.P.) "(Er) ruhe in Frieden."

Liturgische Schlussformel in der kath. Seelenmesse.
Auch Grabinschrift:
R.I.P. = (Rest in peace (engl.)).
rite ordentlich; genügend (niedrigste Note im bestandenen Doktorexamen)
 
Semper fidelis "Immer treu."
oder auch:
Immer: tüchtig, ehrlich, zuverlässig.
semper et ubique immer und überall
sensus communis gesunder Menschenverstand
Sic transit gloria mundi So vergeht der Ruhm der Welt.
sine ira et studio ohne Zorn und ohne Parteinahme (= objektiv)
sine tempore (s.t.) ohne Zeit (ohne akademische Viertelstunde)
spirtus rector der leitende Geist
stante pede stehenden Fußes; sofort
summa cum laude mit höchstem Lob (Beste Note bei der Promovierung)
summa summarum alles in allem
 
Tempus fugit "Die Zeit entflieht, läuft davon."
 
Ultima ratio Wörtlich: "Die letzte Vernunft.
Das letzte Mittel, der letzte Ausweg."

Angeblich hat Kardinal Richelieu (die "rote Eminenz") diese Inschrift auf die Kanonen "seines" Landes prägen lassen.
Gesichert ist aber, dass Friedrich II. dies an seinen preußischen Kanonen anbringen ließ!
ultima ratio regis das letzte Wort der Könige
 
Vade retro "Weiche zurück!"
Veni, vidi, vici "Ich kam, sah, (und) siegte."

Angeblich ein Ausspruch Caesars. Umschreibung für einen schnell errungenen Sieg.
viribus unitis mit vereinten Kräften (Wahlspruch von Kaiser Franz Joseph I.)
vox populi Volkes Stimme
vox dei Gottes Stimme



!zurück zum Thema! Frage (eMail) abschicken
! Beachten Sie unseren Haftungsausschluss !


© Texte & Layout (wispor.de) Münster