Heim | Themen | !zurück!


        
  Zur allg. Fotogalerie      Autoren


Joseph (Freiherr) von Eichendorff
(*10. Mär. 1788   26. Nov. 1857)

Der dt. Autor der Romantik entstammte dem katholischen Landadels Schlesiens. Nach dem Verlust der Güter ging Joseph von Eichendorff in den preuß. Staatsdienst.

Werke: "Aus dem Leben eines Taugenichts" ...

 X   Biografie 
      Aphorismen 
      Fabeln 
 X   Gedichte 
      Vermischtes 
      Zitate 


  Gedichte: Katalog-Autoren 

Symetrie
   »O Gegenwart, wie bist du schnelle,
    Zukunft, wie bist du morgenhelle, ...«

Der frohe Wandersmann
   »Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
    Den schickt er in die weite Welt; ...«

Der Gärtner
   »Wohin ich geh und schaue,
    In Feld und Wald und Tal, ...«

Wünschelrute
   »Schläft ein Lied in allen Dingen,
    Die da träumen fort und fort, ...«


*Markierte Begriffe zeigen Infos beim Darauffahren mit der Maus an!

 Gedichte: 

 Symmetrie
(Joseph von Eichendorff): 



EXIF: c_2381m.jpg © wispor.de


O Gegenwart, wie bist du schnelle,
Zukunft, wie bist du morgenhelle,
Vergangenheit so abendrot!
Das Abendrot soll ewig stehen,
Die Morgenhelle frisch drein wehen,
So ist die Gegenwart nicht tot.

Der Tor, der lahmt auf einem Bein,
Das ist gar nicht zu leiden,
Schlagt ihm das andre Bein entzwei,
So hinkt er doch auf beiden!

-  'Symmetrie' (Joseph von Eichendorff): 


 'Der frohe Wandersmann' 
(Joseph von Eichendorff)



EXIF: b_7750m.jpg © wispor.de


Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die weite Welt;
Dem will er seine Wunder weisen
In Berg und Wald und Strom und Feld.

Die Trägen, die zu Hause liegen,
Erquicket nicht das Morgenrot,
Sie wissen nur von Kinderwiegen,
Von Sorgen, Last und Not um Brot.

Die Bächlein von den Bergen springen,
Die Lerchen schwirren hoch vor Lust,
Was sollt ich nicht mit ihnen singen
Aus voller Kehl und frischer Brust?

Den lieben Gott laß ich nur walten;
Der Bächlein, Lerchen, Wald und Feld
Und Erd und Himmel will erhalten,
Hat auch mein Sach aufs best bestellt!

 - 'Der frohe Wandersmann' (Joseph von Eichendorff) -


 'Der Gärtner' 
(Joseph von Eichendorff)



EXIF: b_7750m.jpg © wispor.de


Wohin ich geh und schaue,
In Feld und Wald und Tal,
Vom Berg hinab in die Aue:
Viel schöne, hohe Fraue,
Grüß ich dich tausendmal.

In meinem Garten find ich
Viel Blumen, schön und fein,
Viel Kränze wohl draus wind ich
Und tausend Gedanken bind ich
Und Grüße mit darein.

Ihr darf ich keinen reichen,
Sie ist zu hoch und schön,
Die müssen alle verbleichen,
Die Liebe nur ohnegleichen
Bleibt ewig im Herzen stehn.

Ich schein wohl froher Dinge
Und schaffe auf und ab,
Und, ob das Herz zerspringe,
Ich grabe fort und singe
Und grab mir bald mein Grab.

 - 'Der Gärtner' (Joseph von Eichendorff) -


 'Wünschelrute' 
(Joseph von Eichendorff)



EXIF: c_3217-m.jpg © wispor.de


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

 - 'Wünschelrute' (Joseph von Eichendorff) -


 'Wünschelrute' 
(Joseph von Eichendorff)



EXIF: c_3217-m.jpg © wispor.de


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

 - 'Wünschelrute' (Joseph von Eichendorff) -


















c_2381m.jpg / © wispor.de

 
EXIF-Infos: ™Canon EOS 400D /
™Tamron AF 70-300mm - LD Macro 1:2
Bild: c_2381m.jpg  
Originalfoto:3.888 x 2.592Zeit: 13. Okt. 2008/12:29
Belichtung:1/1000 sBlende: F 5,6ISO:200
Brennweite:180 mmQualität: JPG: L Fokus: M
 



b_7750m.jpg / © wispor.de

 
EXIF-Infos: ™Canon EOS 400D /
™Tamron AF 70-300mm - LD Macro 1:2
Bild: b_7750m.jpg 
Originalfoto:3.888 x 2.592Zeit: 28. Aug. 2007/09:27
Belichtung:1/4000 sBlende: F 5,6ISO:200
Brennweite:70 mmQualität: JPG: L Fokus: M
 
 

Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)