SPRACHE  
  Deutsch-sprachige Autorinnen und Autoren

  Biographie: Hans Fallada

Themen | !zurück!    

 B   G   V   Z    Katalog              
 Hans Fallada (*1893 1947)

Geburtsname:  Rudolf Ditzen


Tipp:
*Besonders gelungen finden wir von wispor.de diejenigen Romane Falladas, in denen er die Not und das Schicksal der 'Kleinen Leute' in der Weimarer Republik so genau und mit viel Emphatie schildert.

Z. B.: 'Kleiner Mann - was nun?' (1932), 'Wer einmal aus dem Blechnapf frißt' (1934)

*21. Jul. 1893 Hans Fallada wird am 21.07.1893 in Greifswald geboren.
1924 Gefängnisstrafe wegen Straftaten im Umfeld der Alkohol- und Morphinsucht Falladas.
1926-28 Gefängnisstrafe wegen Unterschlags- und Betrugsdelikten zur Beschaffung von Betäubungsmitteln.
1920 Roman: 'Der junge Goedeschal'
1931 Roman: 'Bauern, Bonzen und Bomben'
1932 Roman: 'Kleiner Mann, was nun?'
1934 Roman:
'Wer einmal aus dem Blechnapf frißt'
1936 Kinderbuch: 'Hoppelpoppel, wo bist du?'
1937 Roman: 'Wolf und Wölfen'
1938 Roman: 'Der eiserne Gustav'
1938 Kindergeschichten:
'Geschichten aus der Murkelei'
1939,
(1994 posthum
herausgegeben)
Roman: 'Dies Herz, das dir gehört'
1940 Roman: 'Der ungeliebte Mann'
1941 Autobiographisches:
'Damals bei uns daheim'
1943 Autobiographisches:
'Heute bei uns zu Haus'
1947 Roman: 'Jeder stirbt für sich allein'
(1950 posthum
herausgegeben)
Roman: 'Der Trinker'
(1953 posthum
herausgegeben)
Roman:
'Zwei zarte Lämmchen weiß wie Schnee'

(1953 posthum
herausgegeben)
Roman: 'Ein Mann will hinauf'
(1965 posthum
herausgegeben)
Roman: 'Junger Herr - ganz groß'
†06. Feb. 1947 Hans Fallada stirbt am 06.01.1947 in Berlin.
(c) Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)