SPRACHE  
  Deutsch-sprachige Autorinnen und Autoren

  Biographie: Christoph Martin Wieland

Themen | !zurück!    

 B   G   V   Z    Katalog              


Christoph Martin Wieland (*1733 †1813)
Pseudonyme:

Kurzinfo:

Christoph Martin Wieland, der dt. Schriftsteller, gehört zu den Vertretern der 'Aufklärung'.

Wieland wurde auch durch seine gelungenen Übersetzungen antiker Autoren (z. B. Horaz) und der Dramen von William Shakespeare bekannt.



*05. Sep. 1733 Christoph Martin Wieland wird am 05.09.1733 in Oberholzheim geboren.
1749-52 Von 1749-52 studiert Wieland Philosophie und Jura.
1752-58 Von 1752-58 ist Wieland Hauslehrer in Zürich.
1766 Roman: 'Geschichte des Agathon'
(gilt als der erste 'Bildungsroman')
1769-72 Von 1769-72 ist Wieland Philosophieprofessor in Erfurt.
1775 1775 freundet sich Wieland mit Goethe an.
1764  Roman:
'Die Abenteuer des Don Sylvio von Rosalva'
1780 Versepos: 'Oberon'
1781 Roman: 'Geschichte der Abderiten'
1800-02  Roman:
'Aristipp und einige seiner Zeitgenossen'
†20. Jan. 1813 Christoph Martin Wieland stirbt am 20.01.1813 in Weimar.
(c) Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)