Heim | Themen | !zurück!


 Rezensionen: 

   Brockhaus, Duden, Meyer, Harenberg, rororo, dtv ...:

Biografien | Flora & Fauna & Mineralien | Fotografie | Geschichte |
Kunst | Lexika | Mathematik | Naturwissenschaften | Religion |
Philosophie | Psychologie | Soziales | Sprache | Wirtschaft



 

Digibib Bücher auf CD/DVD






Religion:
Christentum:
dtv:  'Antes: Christentum' (2004)
dtv:  'Schellenbaum: Gottesbilder' (2004)
dtv:  'Atlas Bibel' (2005)

Sonstiges:
Marix:  Guter: 'Lexikon der christlichen Klöster' (2005)
Marix:  Godman: 'Die geheimen Gutachten des Vatikan' (2001)

_______________________________________________________________


Mythologie:
Götter:
Marix:  Bandini: 'Who's Who im Himmel' (2005)
Marix:  Guter: 'Lexikon der Götter und Symbole des alten Chinas' (2005)
Marix:  Lücke: Handbuch: 'Helden und Gottheiten der Antike' (2006)
_______________________________________________________________


Aberglaube:
Wörterbücher:
Reclam:  Göttert: 'Daumendrücken' (2003)
Reclam:  Harmening: 'Wörterbuch des Aberglaubens' (2005)
_______________________________________________________________

Marix:  'Die geheimen Gutachten des Vatikan' (2001)

Ab der Möglichkeit des Buchdrucks durch Gutenberg (ab etwa 1450!) waren Bücher, kleinere Broschüren etc. erheblich billiger und schneller herzustellen.
Bis dahin gab es ja nur die Möglichkeit, sie mühsam abzuschreiben und abzumalen ...

Damit bekamen auch immer mehr Menschen die Chance das Lesen zu erlernen.

Dies bedeutete aber auch, daß sich die Institution Kirche immer mehr bedroht sah durch vielfältig geäußerte und verbreitete (schriftlich gefaßte) andere Meinungen.

Der Historiker Professor Peter Godman beschreibt auf 543 Seiten, auch spektakuläre Fälle der Indizierung, Zensur von Büchern durch die kath. der Kirche ab etwa 1515.

Hier nur einige (bekannte) Autoren, die der krichlichen Zensur zum Opfer fielen: Boccaccio, der Satiriker: Sebastian Brandt ('Das Narrenschiff'), Charles Darwin, Diderot, Alexandre Dumas, Erasmus von Rotterdam, Flaubert, Kant, Machiavelli, Montaigne, Voltaire ...

Für seine Recherchen in den Geheimarchiven des Vatikans bekam Professor Godman 1996 die Erlaubnis.

Im Anhang finden sich neben einem guten Index auch noch ein Begriffsglossar, das dem Leser den schnellen Zugang zum Buch ermöglicht.

Dazu kommt noch eine ausführliche Bibliographie ausgewählter Werke.
Fazit:
Ein sehr gut gelungenes Werk, das auch zum Schmökern einlädt! Der Preis ist für diesen Umfang erstaunlich niedrig!


Marix
(Peter Godman)
'Die geheimen Gutachten des Vatikan'
ISBN-10: 3-86539-070-6
(2001), 543 Seiten.
12,95 [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 08. Sep. 2006

Antes:  'Das Christentum' (2004)

Professor Peter Antes (Religionswissenschaftler) hat mit seinem kleinen Buch (207) 'Das Christentum' eine wirklich handliche und sehr interessante Einführung und vor allem einen Überblick (besonders auch für 'Atheisten'!) vorgelegt.

Aber natürlich ist auch ebenso für Christen geeignet ...

Peter Antes realisiert hier, daß viele Menschen heute (auch viele der Christen) gar nicht mehr wissen, was das Christentum eigentlich bedeutet, wie es sich entwickelt hat, und was die Christen (etwa in der Messe oder auch an Feiertagen) eigentlich feiern.

Hier sind uns in dem Kapitel 'Was Christen feiern' aber leider die Hinweise auf die Feiertage zu knapp ausgefallen. Aber, dies ist natürlich nicht der Hauptaspekt dieses Buches!

Peter Antes beschreibt hier jedenfalls sehr anschaulich, wie sehr (seit vielen Jahrhunderten) Europa durch das Christentum in: Kunst, Musik, Naturwissenschaften, Philosophie und dem Rechtswesen geprägt worden ist.
Fazit:
Ein sehr gut gelungenes Werk, das auch zum Schmökern einlädt! Der Preis ist für diese Qualität erstaunlich niedrig!

Kritik:
...



dtv (TB)
(Peter Antes)
'Das Christentum' (2004)
ISBN: 3-423-34076-2
(2004), 207 Seiten.
8,50 [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 08. Sep. 2006

Guter: 'Lexikon der christlichen Klöster' (2005)

Eine Sammlung des Publizisten Josef Guter ist das 'Lexikon der christlichen Klöster' mit über 1.200 beschriebenen Klöstern.

Das Lexikon macht dabei einen Streifzug durch sehr viele Länder, in denen christliche Klöster (aller christlichen Kirchen und Konfessionen) zu finden sind.

Leider erscheint das Lexikon ein wenig merkwürdig strukturiert. So ist etwa das Auffinden von Klöstern im Buch recht mühselig, weil das Ordnungskriterium nach dem Schema: Stadt, Land, Klostername erfolgt. Im nur 4-seitigen Register kann zwar nach Klöstern gesucht werden, die Liste ist aber mit etwa nur 150 (im Vergleich zu den 1.200 im Buch beschriebenen) extrem kurz ausgefallen!!!

Der nicht so 'kloster-kundige' Leser wird also sehr mühsam suchen müssen.

Auch scheinen mir viele Beschreibungen doch recht kurz geraten.
Fazit:
Ein nicht so gut gelungenes Werk, Preis ist aber ok.

Gut gefallen hat uns aber ein Glossar mit den Beschreibungen der Fachbegriffe des Buches im Anhang und das Vorwort, in dem man/frau etwas erfährt über: Orden, deren Gründer und die Mönchs- und Nonnenordensregeln.

Kritik:
Im Index der nach Ländern geordneten Klöstern fehlt leider Deutschland!
Stattdessen sind die dt. Städte (in das Länderalphabet aufgenommen???), die berühmte Klöster enthalten. Dies erschwert die Suche für den Unkundigen doch unnötig!


Marix
(Josef Guter)
'Lexikon der christlichen Klöster'
ISBN: 3-86539-041-2
(2005), 464 Seiten.
14,95 [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 08. Sep. 2006

dtv:  'Gottesbilder' (2004)

Peter Schellenbaum hat Theologie studiert und anschließend eine Ausbildung zum Psychotherapeuten gemacht.

In seinem Buch 'Gottesbilder' zeigt er Möglichkeiten auf, dem Begriff von Gott für sich selbst wieder eine Bedeutung zu verleihen und damit ausgerüstet, Religiosität neu zu erleben.

So z. B. auch für die Heilung der eigenen Seele.

Peter Schellenbaum stellt auch (quasi als Anleitung) die Gottesbilder von: C.G. Jung, Martin Buber, Erich Fromm, Sigmund Freud und auch der modernen Theologie vor und fordert geradezu auf, diese Gottesbilder mit dem eigenen zu vergleichen.
Fazit:
Ein sehr gut gelungenes Werk, das auch zum Schmökern einlädt! Der Preis ist für diese Qualität niedrig!

Kritik:
...



dtv (TB)
(Peter Schellenbaum)
'Gottesbilder'
ISBN: 3-423-34079-7
5. Aufl., (2004), 131 Seiten.
8,00 [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 08. Sep. 2006

dtv:  'Atlas Bibel' (2005)

Der dtv-Atlas Bibel ist eine gute Hilfe, für alle diejenigen, denen die Bibel (zumindest in Teilen!) immer ein wenig 'sperrig', auch 'unübersichtlich' vorkam.

Viele (gerade jüngere) Menschen wissen auch heute nur noch sehr wenig über die Inhalte der Bibel.

Dieser Atlas erklärt den Aufbau der Bibel und ausführlich die historischen Hintergründe.
Dazu gibt es jeweils auf der rechten Seite den Text mit Beschreibungen, Erläuterungen der Bibelstellen und auf der linken Seite meist aufwendig erstellte und gestaltete Karten, besonders auf historische Aufstellungen.

Fazit:
Ein gut gelungenes Werk, das auch zum Schmökern einlädt! Der Preis ist für diese Qualität angemessen!

Kritik:
...



dtv (Paperback
()
'Atlas Bibel'
ISBN: 3-324-03326-6
2. Aufl., (2005), 263 Seiten.
19,50 [D]


Rezension: - Arrist Spieß (wispor.de ) - letzte Korrekturen: 08. Sep. 2006

 
(Texte & Layout) (wispor.de) D-48155 Münster/
Tel.: (0251) 66 55 14