Griechische Mythologie:

 Heim | Themen | !zurück!

  G    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Katalog

-G-
Ø Gaia
Ø Galaxias
Ø Ganymedes
Ø Giganten
Ø Gorgonen
Ø Grazien
Gaia: Urmutter aller Götter.

Gaia ist die griechische Erd- und Muttergöttin. Von ihr stammen: Uranos, Pontos und Tartaros. Mit Uranos ist sie die Mutter der Titanen: Zyklopen, Hekatoncheires, Erinyes und Giganten. Mit Pontos erzeugte sie Nereus, Phorkys und Thaumantas. Mit Tartaros erschuf sie: Echidna und Typhon.
Galaxias (Milchstraße) ist die griechische Götterstraße am Firmament.
Ganymedes ist ein griechischer Königssohn und wunderschöner Jüngling.

Zeus war von der Schönheit des Knaben hingerissen und entführt ihn in Gestalt eines Adlers in den Olympos. Dort macht er ihn zum Mundschenk der Götter und zu seinem Geliebten.
Giganten sind wilde Riesen aus der Urzeit und Feinde der Olympioniken.

Sie entstanden aus den Blutstropfen des entmannten Uranos. Angestiftet von Gaia versuchten sie den Olymp zu erstürmen. Doch sie unterlagen den Göttern und wurden vernichtet.
Die 3 Gorgonen, Töchter des Phorkys (einem alten Meeresgott) und der Ketos:
"EURYALE, MEDUSA, STHENNO (auch: STHEINO)"

Von den 3 Gorgonen (deren Blick versteinerte) war nur Medusa sterblich (Perseus-Sage). Die Gorgonen werden meist mit Schlangenhäuptern dargestellt.

 


*Bild: Carravagio (Gorgo)


Aus dem abgeschlagenen Haupt der sterbenden Medusa (Perseus hatte sie besiegt) entsprang das geflügelte Pferd Pegasus.
Götter (griechisch-röm.)
12 Olympioniken (griechisch Hauptgötter):

Zeus, Hera, Poseidon, Demeter, Apollon, Artemis,
Ares, Aphrodite, Hermes, Athena, Hephaistos, Hestia.
Weitere Götter (griechisch-röm.)

griechisch röm. Attribute
Aphrodite Venus Göttin der Liebe

röm.: Venus ist die Gattin des: Hephaistos
Apollon Apollo Gott des Lichts, der Heilung, der Dichtkunst
Ares Mars Gott des Krieges
Artemis Diana Göttin der Jagd, der Geburt
Asklepios Äskulap Gott der Heilkunde
Athene Minerva Göttin des Handwerks, des Krieges, der Weisheit
Demeter Ceres Landfruchtgöttin
Dionysos Bacchus Gott des Weines, der Fruchtbarkeit
Eirene Pax Göttin der sittlichen Ordnung und des Friedens
Eos Aurora Göttin der Morgenröte
Eros Amor Gott des Liebe
Gaia Tellus Göttin der Erde
Hades/Pluton Dis/Pluto Gott der Unterwelt
röm: auch Gott des Reichtums
Hebe Juventas Göttin der Jugend
Helios Sol Sonnengott
Hephaistos Vulcanus Gott des Feuers, der Schmiedekunst
Hera Juno Gattin des (Zeus/Jupiter); Göttin der Ehe
Hermes Mercurius (Merkur) Götterbote,
Gott des Handels, der Wissenschaften, Beschützer der: Diebe, Vagabunden, Reisenden
Hades Pluto Gott der Unterwelt.
griechisch: auch die Unterwelt selbst (der Hades)
Hestia Vesta Göttin des Herdes und des Feuers
Hypnos Somnus Gott des Schlafes
Kronos Saturn griechisch: Vater des Zeus, Herrscher über die Titanen
röm: Vater des Jupiter, Gott des Ackerbaus
Nike Victoria Göttin des Sieges
Nyx Nox Göttin der Nacht
Pan Faunus (Faun) Gott des Wald- und Weidegott
Poseidon Neptun Gott des Meeres.
griechisch: auch Gott der Erdbeben und der Pferde
Selene Luna Göttin des Mondes
Tyche Fortuna Göttin des Zufalls, des Glücks
Uranos Uranus Gatte der Gäa
Zeus Jupiter Götter-Chef
griechisch röm. Attribute

3 Grazien / Chariten (griechisch):

"Aglai (Glanz),
Euphrosyne (Frohsinn),
Thalia (Glück)"
Texte & Layout (wispor.de) D-48155 Münster




















Hinweis:
(04.05.2003)
Eine kommerzielle Nutzung (jeglicher Art) der bei wispor.de veröffentlichten oder per eMail, Brief etc. übersandten Informationen ist ohne die ausdrückliche (schriftliche!) Zustimmung von wispor.de nicht gestattet.
Die rein private Nutzung ist davon nicht berührt!

Siehe auch: Impressum / Regeln