Griechische Mythologie:

 Heim | Themen | !zurück!

  H    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  Katalog

-H-
Ø Hades
Ø Harmonia
Ø Harpyia

Ø Hebe
Ø Hektor
Ø Helena
Ø Helios
Ø Hemera
Ø Herakles
Ø Hermaphroditos
Ø Hermes
Ø Hesperides
Ø Hestia

Ø Hydra
Ø Hyperion
Ø Hypnos
Hades:

1.) die griechische Unterwelt.
2.) griechischer Gott der Unterwelt. Hades entführte Persephone in die Unterwelt und machte sie dort zu seiner Frau.
Harmonia: die Tochter von Ares und Aphrodite.

Harmonia ist eine griechische Göttin, die Ebenmaß, Harmonie und Proportion versinnbildlicht. Von Hephaistos bekam sie ein Halsband geschenkt, das jedoch dem Besitzer nur Verderben brachte.
Harpyia: griechische dämonische Sturmgöttinnen; Töchter des Thaumas und der Elektra (Tochter des Okeanos); Schwestern der Iris.

Ihre Oberkörper besteht aus einem Frauenleib und der Rest ist vogelartig.

Diese Wesen, die schneller sind als der Wind, werden in der Argonautensage beschrieben.
Hebe: Tochter von Zeus und Hera.

Hebe ist die griechische Göttin der Jugend.
Hektor ist der Sohn des Priamos und der Bruder des Paris.

Hektor war einer der größten Helden, die für Troja kämpften. Er tötete den Freund des Achill, Patroklos. Hektor wurde dafür von Achill im Zweikampf getötet.

Siehe auch: Achilleus Aias Hektor Odysseus Paris Patroklos
Helena: Gattin des Menelaos.

Helena ist die griechisch Königin von Sparta.

Um den Apfel der Eris zu erlangen, versprach Aphrodite Paris die schöne Helena.
Als Paris Aphrodite den Apfel gab (der als Symbol für die schönste aller Frauen stand), ließ sich Helena von Paris entführen und löste so den 10-jährigen Trojanischen Krieg der Griechen gegen Troja aus, der schließlich durch die List des Odysseus (Trojanisches Pferd) beendet wurde.

Siehe auch: Achilleus Aias Hektor Odysseus Paris Patroklos
Helios: Sohn des Titanen Hyperion und der Titanin Theia.

Helios ist ein griechischer Sonnen- und Schwurgott. Er fährt hinter Eos mit einem vierspännigen Wagen (der Quadriga) von Osten nach Westen über den Himmel. Nachts kehrt er dann in einer goldenen Schale über den Okeanos zurück.
Hemera: Tochter von Erebos und Nyx.

Hemera ist die griechische Göttin, die den Tag darstellt.
Herakles/Herkules ist der Sohn des Zeus und der Alkmene.
Herakles/Herkules ist der bedeutendste griechische Held.

Herakles befreite Prometheus, indem er den Adler, der immer wieder dessen Leber fraß tötete. Herakles vollbrachte die 12 Arbeiten des Königs Eurystheus.
Herakles war auch einer der Argonauten.
Er holte die Gattin des Königs Admestos, Alcestis aus dem Hades zurück.
12 Aufgaben des Herakles/Herkules:

01. Den nemeischen Löwen besiegen. Herakles erwürgt den Löwen, da ihn keine menschliche Waffe verwunden konnte.
02. Die Hydra (ein mehrköpfiges Ungeheuer) erlegen.
03. Die kerynitische Hirschkuh lebendig fangen.
05. Den erymantischen Eber lebendig fangen. Herakles trieb den Eber in tiefen Schnee und konnte ihn dort fesseln.
05. Der Stall des Augeias musste an nur einem Tag ausgemistet werden. Herakles leitete 2 Flüsse durch den Stall!
06. Herakles sollte die stymhalischen Vögel vertreiben. Dies schaffte er mit einer Klapper, die Athene ihm gab.
07. Der rasende Stier des Minos musste gebändigt werden.
08. Die Stuten des Diomedes mussten beschafft werden.
09. Das Wehrgehenk der Amazonenkönigin Hippolyte musste besorgt werden.
10. Die Rinder des Geryones mussten beschafft werden.
11. Die 3 Äpfel der Hesperiden waren zu beschaffen.
12. Der Höllenhund Kerberos musste heraufgebracht werden.
Nachdem Herakles/Herkules die berühmten 12 Herkulesaufgaben erfüllt hatte, kam er zu Omphale (zur Sühne für eine Schuld). Herakles musste für einige Jahre dort als Sklave arbeiten und war in dieser Zeit ihr Gatte.

Danach heiratete er Deianeira. Unabsichtlich brachte sie ihrem Gatten den Tod, weil sie das Gewand des Herakles in das Blut des sterbenden Kentaur "Nessos" (daher auch der Begriff: "Nessushemd") tauchte. Das Blut war aber vergiftet und Herakles gab sich wegen der starken Schmerzen, die er dadurch erlitt, selbst den Tod.
Deianeira hat sich aus Gram über den von ihr verschuldeten Tod ihres Gatten ebenfalls selbst getötet.

Herakles wurde nach seinem Tod in den Olymp aufgenommen.
Hermaphroditos: Sohn des Hermes und der Aphrodite.

Der Zwittergott mit männlichen und weiblichen Geschlechtsmerkmalen.
Hermes: Sohn des Zeus und der Nymphe Maia; Vater des Hermaphroditos und des Pan.

Hermes ist der griechische Götterbote. Schutzgott der Kaufleute, Reisenden und Diebe. Er geleitet die Toten ins Jenseits.
Hesperides: Töchter der Nyx und des Atlas.

Die Hesperides sind die griechischen Göttinen der Natur. Sie bewachten (zusammen mit dem Drachen: (Ladon)) die goldenen Äpfel im Götter-Garten der Hesperiden, bis Herakles diese stahl.
Hestia: Tochter des Kronos und der Rhea; Schwester des Zeus, der Demeter, des Hades, des Poseidon und der Hera.

Hestia ist die griechische Göttin des Herdes, sowie Schutzgöttin des häuslichen Friedens. Sie wird mit der römischen Vesta gleichgesetzt.
Hydra: Tochter der Echidna und des Typhon.

Die Hydra ist ein griechisches neunköpfiges Meeresungeheuer. Von diesen Köpfen war einer unsterblich. Jedesmal, wenn ihr ein Kopf abgeschlagen wurde, wuchs ihr sogleich ein neuer nach. Die Hydra wurde von Herakles bezwungen, indem er ihre Halsstümpfe ausbrannte und den unsterblichen Kopf unter einem schweren Stein begrub.
Hyperion: Sohn der Gaia und des Uranos; mit der Theia der Vater von Eos, Helios und Selene.

Hyperion ist der griechische Licht- und Sonnengott.
Hypnos: ist der griechisch Gott des Schlafes.
Texte & Layout (wispor.de) D-48155 Münster




















Hinweis:
(04.05.2003)
Eine kommerzielle Nutzung (jeglicher Art) der bei wispor.de veröffentlichten oder per eMail, Brief etc. übersandten Informationen ist ohne die ausdrückliche (schriftliche!) Zustimmung von wispor.de nicht gestattet.
Die rein private Nutzung ist davon nicht berührt!

Siehe auch: Impressum / Regeln