[Themen] [ !zurück!]
 Was, war, wo, wann?:     197x 

200x              ©-Hinweis
199x 198x 197x 196x 195x 194x 193x 192x 191x 190x
189x 188x 187x 186x 185x 184x 183x 182x 181x 180x
179x 178x 177x 176x 175x 174x 173x 172x 171x 170x
169x 168x 167x 166x 165x 164x 163x 162x 161x 160x
159x 158x 157x 156x 155x 154x 153x 152x 151x 150x

14xx
  'NA. T.O-Doppelbeschluß'
 12.12.1979 : 'NA. T.O-Doppelbeschluß'.
Der: 'NA. T.O-Doppelbeschluß' vom 12. Dez. 1979 (der vor allem nukleare Mittelstreckenwaffen betraf) sah vor (zum Ausgleich für die russ. SS-20-Raketen) über 100 amerik. Pershing-2 und ca. 460 Marschflugkörper (Cruisemissile) in Westeuropa (ab Herbst 1983) zu stationieren, wenn Abrüstungsverhandlungen mit der UdSSR scheitern sollten.

Der 'NATO-Doppelbeschluss' führte zu zahlreichen Protesten und größeren Demonstrationen in der BRD, weil befürchtet wurde, dass Westeuropa damit zu einem besonderen Angriffsziel (eben auch für Nuklear-Waffen) würde.
  DDR: Inhaftierung von Rudolf Bahro
 30.06.1978 : .
Wann wurde der DDR-Regimegegner: Rudolf Bahro zu Zuchthaus verurteilt?

1978 wurde er wegen angeblichen Landesverrates zu 8 Jahren Zuchthaus verurteilt.
  BRD:
 Am 19.10.1977 : Ermordung von Hans Martin Schleyer
Am 19. Okt. 1977 wurde der Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer von der RAF ermordet. Entführt wurde er schon am: 05.09.1977.
  BRD:
 Am 30.07.1977 : Ermordung von Erich Ponto
Am 30. Jul. 1977 wurde der Vorstandssprecher der Deutschen Bank: Jürgen Ponto von der RAF ermordet.
  BRD:
 Am 07.04.1977 : Ermordung von Siegfried Buback
Am 07. Apr. 1977 wurde der Generalbundesanwalt Siegfried Buback von der RAF ermordet.
  Italien: Seveso
 Am 10.07.1976 : Seveso-Katastrophe.
In Seveso (Norditalien, nahe Mailand) trat am 10. Jul. 1976 (nach einer Explosion in einem Chemiewerk) eine große Menge des hochtoxischen Giftes Dioxin aus.
  Vietnam
 1976 :
Nach dem Ende des Vietnamkrieges (Nordvietnam vs. Amerika/Südvietnam) wurde Südvietnam wieder mit dem Norden vereint und die "Sozialistische Republik Vietnam" gegründet.
  USA: Attentate auf: Gerald Ford
 05.09.1975 :
Am 05. Sep. 1975 wurde das 1. Attentat nach der Ermordung von J.F. Kennedy auf einen amerik. Präs. verübt. Eine 26jährige Frau (Lynette "Squeaky" Fromme), die eine Pistole auf Präs. Ford richtete, konnte aber überwältigt werden, ohne dass der Präs. verletzt wurde.

Das 2. Attentat auf Ford wurde am 22. Sep. 1975 von einer 45jährigen Hausfrau (Sara Jane Moore) begangen. Die Schußrichtung ihrer Waffe konnte aber in letzter Sekunde von einem Passanten verändert werden.
Beide Attentäterinnen wurden zu lebenslanger Haft verurteilt.
  BRD: 133. UNO-Mitglied
 18.09.1973 :
Wann wurde die BRD 133. Mitglied der UNO?
  Vatikan: Oder-Neiße-Linie
 28.06.1972 :
Wann erkannte der Vatikan die Oder-Neiße-Linie an?
  Nordirland: 'Bloody Sunday' in Londonderry
 30.01.1972 :
Wann war der „Blutige Sonntag“ in Londonderry?

1972. Hierbei schossen brit. Soldaten auf Bürgerrechts-Demonstranten in Londonderry ("Bilanz": 13 Tote).
  BRD: 'Radikalenerlaß'
 28.01.1972 :
Wann wurde der Radikalenerlaß beschlossen?

Am 28. Jan.  1972 wurde von den Regierungschefs (Bund und Länder) der BRD der sogenannte 'Radikalenerlaß' verabschiedet.

Damit sollte z. B. verhindert werden, dass "Verfassungsfeinde" Lehrer werden konnten. Um als verfassungsfeindlich eingestuft zu werden, reichte es mitunter schon aus, wenn derjenige Mitglied in der DKP war.

Groteske Blüten trieb die Anwendung des 'Radikalenerlasses', wenn jemand in der DKP war und z. B. Lokführer werden wollte.
  GB: Pfund Sterling
 15.02.1971 :
Wann ging Großbritannien mit dem Pfund zum Dezimalsystem über?

Seit dem Jahr 0760 (eingeführt durch die Angelsachsen) war 1 Pfund Sterling = 20 Schilling (Sh) und 1 Schilling = 12 Pence, bzw. 20 Schilling = 240 Pence.

1971 wurde umgestellt: 1 Pfund = 100 neue Pence.
  Dtl.: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
 01. Jan.  1970 :
Wann wurde in Dtl. die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall für Arbeiter eingeführt?

Am 01.01.1970 wurden Arbeiter (in Dtl.) den Angestellten gleichgestellt und erhalten nun ebenfalls Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.
 
© (Texte & Layout) (wispor.de) D-48155 Münster/Tel.: (0251) 66 55 14
 


Hinweis:
(04.05.2003)
Eine kommerzielle Nutzung (jeglicher Art) der bei wispor.de veröffentlichten oder per eMail, Brief etc. übersandten Informationen ist ohne die ausdrückliche (schriftliche!) Zustimmung von wispor.de nicht gestattet.
Die rein private Nutzung ist davon nicht berührt!

Siehe auch: Impressum / Regeln
© Texte & Layout (wispor.de) D-48155 Münster