[Themen] [ !zurück!]
 Was, war, wo, wann?:     195x 

200x              -Hinweis
199x 198x 197x 196x 195x 194x 193x 192x 191x 190x
189x 188x 187x 186x 185x 184x 183x 182x 181x 180x
179x 178x 177x 176x 175x 174x 173x 172x 171x 170x
169x 168x 167x 166x 165x 164x 163x 162x 161x 160x
159x 158x 157x 156x 155x 154x 153x 152x 151x 150x

14xx
  DDR: Lebensmittelmarken:
 Am 28.05.1958  wurden die Lebensmittelmarken (nach dem WK II) in der DDR abgeschafft.
.
  BRD: Frauen:
 1958  wurde den Frauen in der BRD eigene Geschäftsfähigkeit zuerkannt.
Bis dahin mussten Frauen ihre Geschäftsfähigkeit an ihren Ehemann "abgeben".
  UdSSR: "Laika"
 Am 03.11.1957  umkreiste "Sputnik 2" (UdSSR) mit der Hündin "Laika" an Bord die Erde.
.
  BRD: KPD-Verbot:
 Am 17.08.1956  trat das Verbot der KPD in Kraft.
Siehe auch: Parteien: KPD.
  BRD: Wehrpflicht:
 Am 08.08.1956  wurde die allg. Wehrpflicht in der BRD eingeführt.
.
  'Warschauer Pakt':
 Am 14.05.1955  wurde der 'Warschauer Pakt' (das Gegenstück zur NATO) gegründet.
Mitgliederländer waren:
Albanien, Bulgarien, DDR, Polen, Rumänien, Tschechoslowakei, UdSSR und Ungarn.
Aufgelöst wurde der Pakt am: 01. Jul. 1991.
  DDR: Jugendweihen
 Am 27.03.1955  gab es die 1. Jugendweihen in Ost-Berlin (DDR).
Die Jugendweihen wurden von der DDR-Führung als Gegenpol zur Konfirmation gesetzt.
  BRD: NATO-Beitritt:
 1955  trat die BRD der NATO bei.
Die BRD wurde 1955 Mitglied der NATO!

Zur Frage der Wiederbewaffnung Dtl. nach dem WK II gibt es einige (heute wie damals) pikante Äußerungen:
1948:
F.J. Strauß:
"Die Hand soll verdorren, die jemals wieder ein Gewehr anfasst."
K. Adenauer:
"Die Bundesregierung erklärt ihre feste Entschlossenheit, die Entmilitarisierung des Bundesgebietes aufrechtzuerhalten und mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die Neubildung eigener Militärstreitkräfte zu verhindern."

22.11.1949:
K. Adenauer:
Adenauer erklärte in einem Kommentar zum Petersberger Abkommen, (22.11.1949):
"Ich glaube, daß die Mehrheit des deutschen Volkes damit einverstanden sein würde, wenn wir wie die Schweiz völkerrechtlich neutralisiert würden."

25.06.1951:
K. Adenauer:
Adenauer-Kommentar in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung", (25.06.1951) "Wer die Neutralisierung oder die Demilitarisierung Deutschlands wünscht, ist ein Dummkopf esrten Ranges oder ein Verräter"

1952:
K. Adenauer:
"Der beste Weg, den deutschen Osten wiederzuerlangen, ist die Wiederbewaffnung Deutschlands innerhalb der Europa-Armee".
K. Adenauer:
"Es geht aber darum, ob Europa christlich bleibt oder ob Europa heidnisch wird."

1954:
K. Adenauer:
"Die deutsche Wiederbewaffnung ist der erste Schritt zur Abrüstung."

1955:
Die BRD wird Mitglied der NATO!

08.08.1956:
Die allg. Wehrpflicht wird in der BRD eingeführt.

1957:
18 Göttinger Atomphysiker (Hahn, Heisenberg, Born, v. Weizsäcker ...) protestieren gegen die geplante atomare Bewaffnung der Bundeswehr.

1957:
K. Adenauer:
"Die taktischen Atomwaffen sind im Grunde nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Artillerie, und es ist ganz selbstverständlich, dass wir nicht darauf verzichten können, dass unsere Truppen auch bei uns die neuesten Typen haben."
F.J. Strauß:
"Die Deutschen können den Russen nicht mit Pfeil und Bogen gegenüberstehen."
  UdSSR: dt. Kriegsgefangene:
 1955  wurden die letzten dt. Kriegsgefangenen aus Russland freigelassen.
.
  UdSSR: KGB:
 13.03.1954  wurde der KGB in der Sowjetunion gegründet.
KGB = "Komitet Gossudarstwennoj Besopasnosti" (Komitee für Staatssicherheit).

Der KGB war der sowjetische Geheimdienst. Er existierte bis: Okt. 1991. Eine Neuordnung mit der Bezeichnung: "Ministerium für Sicherheit" erfolgte 1992. Schon 1993 wieder reformiert hieß er dann: "Föderaler Dienst für Gegenaufklärung".
  DDR: Reparationen:
 Am 01.01.1954  war das Ende der Reparationszahlungen (für den WK II) die die DDR zu leisten hatte.
Am 22. Aug. 1953 wurde beschlossen, dass die DDR ab 01. Jan. 1954 von den Reparationszahlungen für den WK II. befreit wird.
  Korea: USA:
 Am 27.06.1953  wurde der Koreakrieg vom US-Präsidenten Eisenhower (USA - Nordkorea) beendet.
Der Waffenstillstand von PANMUNJOM am 27. Jun. 1953 beendete den Koreakrieg (USA - Nordkorea).
  BRD: 5%-Hürde:
 Am 25.06.1953  wurde die 5%-Hürde für Parteien (Bundestagswahl) und die Zweitstimme (Person+Sitzverteilung) in Deutschland eingeführt.
Siehe auch: BRD: Wahlen.
  BRD: '17. Juni':
 Am 17.06.1953  fand ein Aufstand in der DDR statt.
Der Volksaufstand vom 17. Jun. 1953 in der DDR (bei dem auch einige Demonstrierende erschossen wurden), wurde von sowjet. Truppen niedergeschlagen.

Deshalb gab es von 1954 an (am 17. Jun. ) in der BRD den 'Tag Dt. Einheit' als Gedenktag (und gesetzl. Feiertag).
Seit 1991 wird der Gedenktag am 03. Okt.  (nach der Wiedervereinigung 1989) begangen.
  GB: Krönung Elisabeth II.:
 Am 02.06.1953  wurde Elisabeth II. zur Königin von GB und Nordirland gekrönt.
Am 02. Jun. 1953 wurde Elisabeth II. (in London) zur Königin von GB und Nordirland gekrönt.

Am 29. Apr. 1707 wurde das schottische Parlament mit dem englischen zusammengelegt. Seitdem führen das Vereinigte Königreich von England und Schottland die Bezeichnung: Großbritannien.
  DDR: Chemnitz:
 Am 10.05.1953  wurde Chemnitz in Karl-Marx-Stadt umbenannt.
1990 erhielt die Stadt wieder den Namen: Chemnitz.
  BRD: Gleichberechtigung (Mann-Frau):
 Am 01.04.1953  trat das Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau in der BRD in Kraft.
.
  Frankreich: 'Warten auf Godot':
 Am 20.03.1953  wurde "Warten auf Godot" von Samuel Beckett in Paris uraufgeführt.
Beckett schrieb "Warten auf Godot" (und weitere Werke) auf französisch und übersetzte sie danach selbst in's Englische.
  UdSSR: Stalin stirbt:
 Am 02.03.1953  erlag Josef Stalin einem Gehirnschlag.
Stalins Schreckensregiment dauerte von ca.: 1924-1953.

Bei seiner Zwangskollektivierung, innerparteilichen 'Säuberungen' und Umsiedlungen nach Sibirien starben ca. 20 Mio. Menschen. Stalin wird oft auch als 'Zwillingsbruder' Hitlers bezeichnet.
  Jugoslawien: Tito:
 Am 14.01.1953  wurde der Titoismus in Jugoslawien eingeführt.
Am 14. Jan. 1953 wurde der Titoismus als eigenständige Variante des Sozialismus in Jugoslawien eingeführt.
  Dtl.: Beamtinnenzölibat:
 1953  :Abschaffung des Zwangszölibates für Beamtinnen in der BRD.
Erst 1953 wurde das Zwangszölibat (Ehelosigkeit) für Beamtinnen in der BRD abgeschafft. Hatte eine Beamtin (in dieser Zeit vor 1953!) geheiratet, war dies ein Grund für die Entlassung aus dem Staatsdienst.

Hinweis: Fräulein Lehrerin!
  Dtl.: BKA:
 08.03.1951  wurde das BKA geschaffen.
Das BKA (Bundeskriminalamt) wurde 1951 (Sitz in Wiesbaden) gegründet.
 

Texte, Datenbanken, Auflistungssysteme, Fotos & Layout (wispor.de)
- lexikalischer Auskunftsdienst / Münster (Westfalen)

 


Hinweis:
(04.05.2003)
Eine kommerzielle Nutzung (jeglicher Art) der bei wispor.de veröffentlichten oder per eMail, Brief etc. übersandten Informationen ist ohne die ausdrückliche (schriftliche!) Zustimmung von wispor.de nicht gestattet.
Die rein private Nutzung ist davon nicht berührt!

Siehe auch: Impressum / Regeln
Texte & Layout (wispor.de) D-48155 Münster